Steuerstrafrecht

Die Höhe der Strafe für Hinterziehung von Steuern ist bedingt vom Sitz des Steuerhinterziehers. Wer in Norddeutschland lebt, wird meistens mit strikteren Oberfinanzdirektionen konfrontiert als der jenige, welcher in dem Süden lebt. Sodass eine Strafmaßnahme der Steuerhinterziehung so niedrig wie möglich bleibt, sollte sich der Steuerhinterzieher mit einem kompetenten Anwalt für Steuerrecht in Verbindung setzen.

Viele befürchten die Bestrafung wegen Hinterziehung von Steuern, weil sie jede Menge Kapital auf einem Konto im Ausland liegen haben, zum Beispiel in Österreich. Um einer Anzeige von Seiten der Finanzbehörde zuvorzukommen, wählen etliche die Selbstanklage. Diese sind in der vergangenen Zeit rapide gewachsen. Der Grund hierfür ist unter anderem der, dass die sozialen Netzwerke pausenlos dieses Themenbereichs erzählen & auf diese Weise einen großen Druck auf die Betroffene ausüben. Dazu kommt, dass Steuerfahnder in regelmäßigen Abständen CDs mit Daten über ausländische Konten bekommen & der Schrecken gefunden zu werden bei den Steuerhinterziehern wächst.

Hinterziehungen von Steuern bringen strenge Geldbußen für denjenigen mit, der diese Tat vollzogen hat. Welche Person sich davon ein Bild machen will, der muss nur ein wenig Nachrichten gucken. Dort folgt ein Bericht über Steuerhinterziehung auf den nächsten, weil zahlreiche einflussreiche Persönlichkeiten haben sich schuldig gemacht.

Das ausländisches Konto bedeutet nicht automatisch eine Strafmaßnahme wegen Hinterziehung von Steuern zu erhalten Etliche Menschen haben ausländische Konten, zum Beispiel schweizerische Konten, weil diese hierdurch jede Menge Vorzüge haben: Sie sind in der Lage ihre Finanzen in einer guten Währung anzulegen & sich so eine zusätzliche finanzielle Einnahmequelle einzurichten. Wichtig ist allerdings, dass dieses Kapital ordentlich in der Steuererklärung angegeben und besteuert wird.

Wer die Anzeige aufgrund von Steuerhinterziehung & dadurch eine Bestrafung zu fürchten hat, muss sich rasch einen kompetenten Fachanwalt kontaktieren, welcher sich mit diesem Thema auskennt sowie einem Mandanten vor Gericht beistehen könnte. Jeder Steuerfachanwalt aus Hamburg ist Steuerberater und Rechtsanwalt für Steuerrecht und hat sich auf Steuerrecht und Steuerstrafrecht konzentriert. Dieser ist nicht nur mit der steuerlichen Seite bekannt, sondern ist in der Lage als Fachanwalt das gültige Steuerrecht ebenfalls anzuwenden.

Wer ein ausländisches Konto besitzt und da im Bundesland nicht besteuertes Kapital angespart hat, kann seine Bestrafung für Steuerhinterziehung herabsetzen, dadurch, dass er eine Selbstanklage begeht und den Patzer eingesteht. Zu diesem Zweck ist es wichtig, dass dieser nach einem Fachwanwalt Ausschau hält, der den Verlauf der Selbstanklage begleitet sowie Feingefühl belegt. Steuerberater & Rechtsanwalt für Steuerrecht, Miesner weiß deshalb exakt, worauf es bei einer Selbstanzeige ankommt, damit die Bestrafung möglichst locker ausfällt. Im Großen und Ganzen muss der hinterzogene Steuerbetrag samt Hinterziehungszinsen nachgezahlt werden. Wichtig ist, dass der Steuerberater hiermit nichts zu tun hat. Wird nämlich doch nicht eine Selbstanklage erstattet, kann er zukünftig nicht mehr für seinen Mandanten arbeiten, weil dieser sich dann der Hilfe zur Steuerhinterziehung strafbar macht.

Mit einer Strafe auf Grund von Steuerhinterziehung kann selbst bereits derjenige erwarten, welcher seine Steuererklärung nicht pünktlich abgibt. Unternehmen müssen hierbei besonderes Augenmerk auf Umsatzsteuern legen. Die Erträge werden nämlich mit Freude zu den Folgemonaten geschoben. Auf diese Weise kann die Bonität einer Firma geschützt werden. Wenn jene Umsatzsteuervoranmeldungen jedoch unpünktlich oder mit unzureichenden Umsätzen bei der Finanzbehörde abgegeben werden, gilt jenes schon als Steuerhinterziehung & so mag eine Strafmaßnahme verhängt werden.