Totenkopfring

Ein Ring ist ein Schmuckstück für die Hände. Der Ring ist in seiner Gattung ein enorm beliebter Schmuck. Die ersten Fingerringe sind vielmehr als zehntausend Jahre alt. Die Auswahl des Rohstoffes, der Wert und die Gestaltung sind wichtig für die Aussagekraft des Fingerringes. Eine besondere und bekannte Form des Fingerringes ist der Ring mit Totenkopf. Der Totenschädel ziert als Objekt den Ring. Es gibt Totenkopfringe in diversen verschiedenen Arten. Der Totenschädel kann pompös oder winzig sein. Schmal oder sehr breit. Ferner kann die Farbe variieren. Das Modell kann ungleich sein. Man findet einfache und bunte Totenköpfe. Es gibt fröhliche oder mehr gruselige Erscheinungen. Der Ring kann aus Edelmetall, Weißgold, Silber, Metalle, Ferrum, Kunststoff oder jedem beliebigen Werkstoff sein. Es kann sein, dass lediglich ein Totenschädel vorhanden ist oder mehrere Totenköpfe dekorieren den Fingerring. Der Totenkopf ist ein Symbol das aus der Illustration eines Skeletts besteht. Der Kopf hat dunkelfarbene Augen, Nasenlöcher sowie ein Gebiss mit mehreren Beißerchen. Der Schädel kann von vorne oder im Profil abgebildet sein. Sehr angesehen ist die Frontalabbildung. Manchmal wird der Kiefer überhaupt nicht mit repräsentiert. Wahlweise sind zwei gekreuzte Knochenstücke hinter oder unter des Totenschädeles geformt. Es können zusätzlich Steine, zum Beispiel: Edelsteine, Diamanten, Kunststoffsteine, Strasssteine oder ähnliches auf dem Totenschädel sein. Ebendiese Juwelen können grau oder neutral sein. Der Ring kann am Daumen oder jedem anderen Finger getragen werden. Mit einem Ringmessgerät kann die richtige Größe für den ausgewählten Finger gemessen werden und so kann ein Fingerreif individuell angefertigt werden. In der Produktion mag auch der Totenschädel nach den Wünschen gestaltet werden. Eine Goldschmiedin kann sämtliche Wünsche dabei realisieren. Manche Leute haben an jedwedem Finger einen Totenkopfring. Es gibt auch Ringe, die sich über 2 Finger erstrecken und miteinander verbunden sind. Beliebt ist es zum Beispiel: die Augenpaare mit zwei blauen oder anderen farblichen Juwelen zu versehen. Oft wird der Totenkopfring von Gothic- Fans getragen. Der Totenkopfring zählt in jenen Kreisen als modisches Zubehör. Die Preiskategorie bei Totenkopfringen ist sehr gewaltig. Es gibt Schmuckstücke für 2 – drei Euro, aber ebenso für mehrere 100 bzw. 1.000 €. Nach oben hin sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Der Preis richtet sich nach dem benutzen Material. Z.B, wenn ein Diamant verarbeitet wird, sind die Kosten extrem hoch. Ebenso verhält es sich bei einem goldenen Totenkopf. Hierbei ist der Preis enorm. Ein Totenkopf, der mit Juwelen verziert ist, kann deshalb bis zu zehntausend – zwanzigtausend € kosten. Oftmals wird ein Totenkopfring auch in Kombination mit einem Faschingskostüm getragen. Der Totenschädel galt bzw. gilt noch heute als Symbol der Piraterie. Ebenfalls ist er in der Biker Fangemeinschaft sehr vertreten. Gerade auf Festivals kann man viele Menschen mit auffallenden Ringen sehen. Heutzutage tragen auch einige Prominente, Schauspielerinnen oder Musiker einen Totenkopfring. Gleichgültig, ob Mann oder Fräulein, alle können einen Totenkopfring tragen. Selbst als Ehering lässt sich der Ring mit Totenkopf tragen. Kurz und knapp: Der Totenkopfring gilt als Klassiker. Alt oder junge Leute, viele wollen einen haben. Trend, Mode, Symbol, Statement einer Altersgruppe. Alle können sich einen Ring kaufen.